Vinyasa- Technik:

Achtsam ausgeführte Körperpositionen (Asanas) und eine „saubere“ Technik sind Voraussetzung für eine gesunde Yogapraxis.

Es werden Grundkenntnisse erlernt bzw. Ausrichtungsmerkmale vertieft, deshalb ist dieser Kurs sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene „Yogis“ geeignet.

 

Vinyasa Yoga 1-2:

Fließende und doch kraftvoll ausgeführte Bewegungsabläufe, angepasst an den Rhythmus des eigenen Atems, stärken den Bewegungsapparat und können sich beruhigend auf das vegetatives Nervensystem auswirken.
 

Core Yoga

Core bedeutet “Kern” oder “Mitte” und daher liegt ein besonderer Fokus in dieser Vinyasa Stunde auf der Rumpfmuskulatur. Durch die gezielte Arbeit an der Bauch,- Rücken und Beckenbodenmuskulatur können sich Rückenschmerzen und Verspannungen verringern. Die aufrichtende Muskulatur wird gestärkt, verkürzte Strukturen erfahren wieder Flexibilität. Eine starke Mitte schenkt mehr Balance. Core Yoga ist für Einsteiger, Fortgeschrittene und auch für junge Mütter als ergänzendes Rückbildungsprogramm geeignet.
 

Yoga für Jugendliche (12-16):

Kraftvolle Praxis stabilisiert die Muskeln, Sehnen und Bänder, der Kreislauf wird angeregt und die Konzentration gefördert. Atem- und Entspannungstechniken haben eine ausgleichende Wirkung auf das Nervensystem und helfen so, emotionale Balance auf physischer und mentaler Ebene zu erlangen.

 

Entspannungs-/Yin-Yoga:

Ein guter Ausgleich zu bewegungsorientierter Yoga-Praxis.
Eine sanfte Mobilisation von Muskeln und Gelenken massiert und entspannt den Körper.
Durch passives, länger gehaltenes Dehnen erreichen wir tiefere Gewebsschichten.
So können sich unterschwellige Anspannung in Faszien und den inneren Organen lösen. Auf diese Weise erfahren wir eine tiefere Selbstwahrnehmung und geistige Klarheit.

 

Einzelunterricht:

In einer 1:1 betreuten Stunde kann der Fokus selbstbestimmt und die individuelle Praxis vertieft werden.

 
 

>Kontakt aufnehmen